Eidgenössische Ethikkommission für die Biotechnologie im Ausserhumanbereich EKAH

-»Diese Ausgabe ist für Browser ohne zureichende CSS-Unterstützung gedacht und richtet sich vor allem an Sehbehinderte. Alle Inhalte sind auch mit älteren Browsern voll nutzbar. Für eine grafisch ansprechendere Ansicht verwenden Sie aber bitte einen modernen Browser wie z.B. Firefox 3 oder Internet Explorer 8.«-

Beginn Sprachwahl

  • Italiano
  • English

Beginn Hauptnavigation

Beginn Unternavigation

Beginn Navigator

Startseite  >  Dokumentation  >  Publikationen Biodiver...  >  2001  >  Leitsätze „Waldreserva...

 



Beginn Inhaltsbereich

Leitsätze einer „Waldreservatspolitik Schweiz“

Die Biodiversitäts-Förderungspolitik von Bund und Kantonen stützt sich vor allem auf eine möglichst naturnahe Bewirtschaftung der Wälder. Weil mit diesem naturnahen Waldbau nicht alle Naturschutzziele erreicht werden können, braucht es als Ergänzung Waldreservate, in denen auf forstliche Eingriffe teilweise oder ganz verzichtet wird. Die Leitsätze sollen den Kantonen als Leitbild für ihre kantonalen Waldreservatspolitiken dienen und sicherstellen, dass diese auch den nationalen und internationalen Anforderungen genügen. Für den Bund sind die Leitsätze Grundlage für die Beurteilung der kantonalen Konzepte und für die Ausarbeitung von künftigen Naturschutzprogrammen mit den Kantonen im Rahmen von effor 2.


Zuletzt aktualisiert am: 16.09.2014






Schweizer Informationssystem Biodiversität (SIB)
info@sib.admin.ch | Haftung, Datenschutz und Copyright
http://www.sib.admin.ch/index.php?id=654