Eidgenössische Ethikkommission für die Biotechnologie im Ausserhumanbereich EKAH

-»Diese Ausgabe ist für Browser ohne zureichende CSS-Unterstützung gedacht und richtet sich vor allem an Sehbehinderte. Alle Inhalte sind auch mit älteren Browsern voll nutzbar. Für eine grafisch ansprechendere Ansicht verwenden Sie aber bitte einen modernen Browser wie z.B. Firefox 3 oder Internet Explorer 8.«-

Beginn Sprachwahl

Beginn Hauptnavigation

Beginn Unternavigation

Beginn Navigator

Startseite  >  Dokumentation  >  Publikationen Biodiver...  >  2004  >  Konzept Biber Schweiz

 



Beginn Inhaltsbereich

Konzept Biber Schweiz

Konzept für Schutz- und Managementmassnahmen zugunsten des Bibers

Um das national und international geschützte Tier zu fördern, hat das BAFU das Konzept Biber Schweiz entwickelt, das Mitte März 2004 in Kraft getreten ist. Dieses soll aber nicht nur das Tier fördern, sondern auch einheitliche Kriterien für Entschädigungen von Biberschäden festlegen.

Die Aufgaben des BAFU sind, den Biberschutz auf nationaler Ebene zu koordinieren, die Entfernung von einzelnen Bibern sowie die Umsiedlung und Wiederansiedlung zu bewilligen. Die Kantone setzen das Biberkonzept auf ihrem Gebiet um und sorgen dafür, dass die lokalen und regionalen Behörden sowie Interessengruppen über die Umsetzung des Konzeptes informiert sowie miteinbezogen werden.


Zuletzt aktualisiert am: 16.09.2014





Schweizer Informationssystem Biodiversität (SIB)
info@sib.admin.ch | Haftung, Datenschutz und Copyright
http://www.sib.admin.ch/index.php?id=644