Eidgenössische Ethikkommission für die Biotechnologie im Ausserhumanbereich EKAH

-»Diese Ausgabe ist für Browser ohne zureichende CSS-Unterstützung gedacht und richtet sich vor allem an Sehbehinderte. Alle Inhalte sind auch mit älteren Browsern voll nutzbar. Für eine grafisch ansprechendere Ansicht verwenden Sie aber bitte einen modernen Browser wie z.B. Firefox 3 oder Internet Explorer 8.«-

Beginn Sprachwahl

  • Italiano
  • English

Beginn Hauptnavigation

Beginn Unternavigation

Beginn Navigator

Startseite  >  Dokumentation  >  Publikationen Biodiver...  >  2014  >  Merkblatt Lachs

 



Beginn Inhaltsbereich

Merkblatt Lachs

Im Flusseinzugsgebiet des Rheins werden in den Kantonen Basel-Stadt, Basel-Landschaft und Aargau jährlich rund 30000 Junglachse ausgesetzt mit dem Ziel, den Lachs wieder in der Schweiz anzusiedeln. Der Fang eines Lachses 2008 im Rhein in Basel und von zwei Lachsen in Rheinfelden im Jahr 2012 haben gezeigt, dass mit Lachsen in der Schweiz gerechnet werden darf, auch wenn etliche Kraftwerke im Oberrhein noch nicht optimal mit Fischtreppen ausgerüstet sind. Jeder Lachs, der (zufällig!) gefangen wird, ist dem kantonalen Fischereiaufseher zu melden.

Das Merkblatt soll dazu beitragen, den nächsten Schweizer Lachs zu dokumentieren. 

Die Rückkehr des Lachses in den Rhein ist ein Meilenstein im europäischen Gewässerschutz. Und beste Werbung für das Lachsprogramm und für Renaturierungen!


Zuletzt aktualisiert am: 16.02.2015




Download

Merkblatt Lachs (pdf, 1.3 MB)



Schweizer Informationssystem Biodiversität (SIB)
info@sib.admin.ch | Haftung, Datenschutz und Copyright
http://www.sib.admin.ch/index.php?id=882