Eidgenössische Ethikkommission für die Biotechnologie im Ausserhumanbereich EKAH

-»Diese Ausgabe ist für Browser ohne zureichende CSS-Unterstützung gedacht und richtet sich vor allem an Sehbehinderte. Alle Inhalte sind auch mit älteren Browsern voll nutzbar. Für eine grafisch ansprechendere Ansicht verwenden Sie aber bitte einen modernen Browser wie z.B. Firefox 3 oder Internet Explorer 8.«-

Beginn Sprachwahl

Beginn Hauptnavigation



Beginn Inhaltsbereich

Schweizer Informationssystem Biodiversität

Über das Schweizer Informationssystem Biodiversität SIB


Das Schweizer Informationssystem Biodiversität (SIB) liefert Informationen zur Biodiversitätskonvention (CBD), ihrer Protokolle (Protokoll von Cartagena über die biologische Sicherheit / Nagoya-Protokoll über ABS) und der Umsetzung in der Schweiz. 

Bundesrat beschliesst den Aktionsplan zur Biodiversität


Der Bundesrat hat den Aktionsplan zur Strategie Biodiversität Schweiz verabschiedet. Er umfasst umfasst 26 Massnahmen, die sich an den Zielen der Strategie Biodiversität Schweiz orientieren. Sie lassen sich in drei Bereiche einteilen:

1. Massnahmen zur direkten Förderung der Biodiversität:

2. Massnahmen zur indirekten Förderung der Biodiversität

3. Massnahmen zur Wissensvermittlung und Sensibilisierung:

Im Rahmen des Aktionsplans Biodiversität werden 19 Pilotprojekte in Bereichen des Naturschutzes mit besonders grossem Handlungsbedarf umgesetzt. 

Der Aktionsplan Biodiversität wird gemeinsam von Bund, Kantonen und Dritten umgesetzt. 2022 soll eine Wirkungsanalyse der ersten Umsetzungsphase zeigen, welche weiteren Schritte zur Erhaltung und Förderung der Biodiversität notwendig sein werden.

Zur Finanzierung des Aktionsplans Biodiversität wird der Bund in den Jahren 2017-2023 jährlich bis zu 80 Millionen Franken investieren. 

Weitere Informationen:

Online Forum on Synthetic Biology


Current and Upcoming Discussions

Topic 1ico_extern: Reviewing recent technological developments within the field of synthetic biology to assess if the developments could lead to impacts on biodiversity and the three objectives of the Convention, including unexpected and significant impacts. 3-17 July 2017

Topic 2ico_extern: Further analysis of evidence of benefits and adverse effects of organisms, components and products of synthetic biology vis-à-vis the three objectives of the Convention. 17-31 July 2017

Topic 3ico_extern: Identifying any living organisms already developed or currently under research and development through techniques of synthetic biology which do not fall under the definition of living modified organisms under the Cartagena Protocol. 4-18 September 2017

Topic 4: Gathering information on risk management measures, safe use and best practices for safe handling of organisms, components and products of synthetic biology. 18 September-2 October 2017

 

 

Nagoya-Protokoll


Die Nagoya Verordnung ist am 1. Feburar 2016 in Kraft getreten. Sie dient der Konkretisierung der Bestimmungen über genetische Ressourcen im Bundesgesetz über den Natur- und Heimatschutz. Weiter

Protocollo di Nagoya

L'ordinanza di Nagoya è entrata in vigore il 1° febbraio 2016. Essa concretizza le disposizioni sulle risorse genetiche sancite nella legge sulla protezione della natura e del paesaggio.        Continuareico_extern

 

 




Biodiversitätskonvention

NATIONALE PARTNERSEITEN

Die nationalen Arten-Datenzentren der Schweiz

Global Biodiversity Information Facility

Forum Biodiversität Schweiz

Biodiversitäts-Monitoring BDM-CH

Schweizer Plattform für RIO+20



Schweizer Informationssystem Biodiversität (SIB)
info@sib.admin.ch | Haftung, Datenschutz und Copyright
http://www.sib.admin.ch/index.php?id=1